Profil anzeigen

++Warnstreiks++Corona-Haushalt++Fieberambulanzen

Guten Abend, liebe Leserinnen und Leser, und willkommen in dieser neuen Woche! Die Tarifverhandlungen
MAZ UpdateMAZ Update
Guten Abend, liebe Leserinnen und Leser,
und willkommen in dieser neuen Woche! Die Tarifverhandlungen im öffentlichen Dienst sind ins Stocken geraten. Weil aus ihrer Sicht die Arbeitgeber daran schuld sind, hat die Gewerkschaft Verdi für den morgigen Dienstag Warnstreiks angekündigt. Unter anderem dürften Kitas betroffen sein, hieß es. Brandenburgs Eltern können allerdings beruhigt sein: In unserer Region wird morgen nicht gestreikt, versicherte der Sprecher des Verdi-Landesverbands, Andreas Splanemann, der MAZ. Zunächst seien in dieser Woche Bayern, Baden-Württemberg und Hamburg an der Reihe. Was aber keine endgültige Entwarnung ist. Es werde in Brandenburg „sicherlich noch ein paar Tage“ dauern, bis auch hier Aktionen stattfinden, so der Verdi-Sprecher.
Die Gewerkschaften fordern 4,8 Prozent mehr Lohn und eine Laufzeit von zwölf Monaten, die kommunalen Arbeitgeber wollen eine längere Laufzeit. Bund und Kommunen hatten bei der zweiten Verhandlungsrunde am Wochenende in Potsdam kein Angebot vorgelegt.
Die Corona-Pandemie kommt uns alle teuer zu stehen, das steht jetzt schon fest. Um die Folgen abzumildern, haben Bund und Länder viel Geld in die Hand genommen. In Brandenburg möglicherweise etwas zu viel. Der Landesrechnungshof hat heute die Pläne der rot-schwarz-grünen Koalition kritisiert, mit der Aufnahme neuer Schulden über ein Sondervermögen die so genannte Corona-Notlage über drei volle Jahre in Folge bis 2023 festzuschreiben. Das sei verfassungsrechtlich problematisch und entspreche nicht den Grundsätzen der Haushaltswahrheit und -klarheit, teilte die Behörde mit.
Zum Schluss ein erster Dank an die vielen Hobbyfotografen unter Ihnen. Am Freitag hatte ich an dieser Stelle für unseren Leserfotowettbewerb geworben (in der gedruckten MAZ gab es ebenfalls einen Aufruf). Seitdem haben uns bereits mehr als 100 Einsendungen erreicht. Ein erster Blick auf die Fotos von “Augenblicke 2020” verrät: Die Jury wird es wieder schwer haben. Machen auch Sie mit - schicken Sie uns Ihre schönsten Bilder! Zum Upload-Tool geht es hier. Und wer beim neuen Instagram-Wettbewerb mitmachen will: Der Hashtag heißt #mazaugenblicke2020
Ich wünsche Ihnen noch einen schönen Abend - machen Sie was draus!
Herzlichst
Ihr
Henry Lohmar
MAZ-Chefredakteur

Die wichtigsten Nachrichten im Überblick

Landesrechnungshof liest Kenia-Koalition die Leviten
Spahns Fieberambulanzen: 
Eisiges Schweigen in Brandenburg
Betonkrebs setzt märkischen Autobahnen zu - Sanierung dauert
Reportagen und Geschichten aus Brandenburg

Mit 150 gegen den Brückenpfeiler
Schweinepest: Sieben weitere 
infizierte Wildschweine gefunden
Weniger Hochzeiten in Brandenburg
Das Liebesleben der Wander-Elche
Das Corona-Update

Zweite Berliner Corona-Ampel steht auf gelb
Maskenzwang auf dem Marienplatz
Und was war sonst noch los?

Lufthansa streicht weitere Flüge und Jobs
Ginsburg-Nachfolge: Trump will Kandidatin diese Woche benennen
Schrader schnappt sich den Emmy
Tipp des Tages

MAZ-Quiz: Wie gut kennen Sie ihre Tageszeitung?
Unser Newsletter zur 
Präsidentenwahl in den USA
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.