Profil anzeigen

Angriff auf die Demokratie in Amerika++Neue Impfstrategie++Spargel-Krise

MAZ UpdateMAZ Update
Liebe Leserinnen, liebe Leser,
1987 veröffentlichte die US-amerikanische Rockband R.E.M. einen Song mit dem Titel “It’s the End of the World as We Know It (and I feel fine)”. Seither ist die Bezeichnung vom “Ende der Welt, wie wir sie kennen” zum geflügelten Wort geworden, das immer mal wieder hervorgeholt wird, wenn etwas Erschütterndes passiert.
Mir kam der Song letzte Nacht in den Kopf, als ich fassungslos vor dem Fernseher saß und live bei CNN die Erstürmung des US-Kapitols durch wütende Trump-Anhänger verfolgte. Was da in Washington geschah, war so surreal, dass einem die Worte fehlten. Aufgestachelt durch eine Trotz-Rede des abgewählten US-Präsidenten, enterte eine aufgebrachte Meute das Zentrum der amerikanischen Demokratie, wo gerade die offizielle Ausrufung von Trumps Nachfolger durch den Kongress vorbereitet wurde.
Die Bilder der triumphierenden Eindringlinge, die grinsend auf den Abgeordneten-Plätzen Selfies machten, werden nicht so schnell in Vergessenheit geraten. Zwischen die Pro-Trump-Banner und “Make America Great Again”-Mützen mischte sich auch die eine oder andere Konföderiertenflagge, rassismusbeladenes Symbol für die Rebellion der Konföderierten gegen die Regierung in Washington zur Zeit des amerikanischen Bürgerkriegs - eine ungeheure Provokation an diesem Ort. Die “New York Times” sprach von einem “hässlichen Tag für Amerika” und erinnerte daran, dass die altehrwürdigen Mauern des Kapitols seit 1812, als britische Truppen das Gebäude in Brand gesetzt hatten, nicht mehr von Außenstehenden eingenommen wurden.
So irre die Bilder auch waren: Vielleicht hat es etwas Folgerichtiges, dass die Amtszeit des Mannes, der die demokratischen Institutionen und die Gewaltenteilung nie respektiert hat, so endet. Donald Trump, milliardenschwerer Immobilien-Unternehmer, Narzisst, Realitiy-TV-Größe und gnadenloser Populist, hat heute immerhin angekündigt, dass er einer friedlichen Amtsübergabe an den Demokraten Joe Biden nicht im Weg stehen wird (aber das Wahlergebnis dennoch nicht akzeptiert).
Vielleicht kommt es aber gar nicht mehr dazu - immer mehr Abgeordnete, auch solche der Republikaner, fordern eine sofortige Amtsenthebung Trumps. Facebook und Twitter haben heute die Socia-Media-Accounts des Präsidenten vorübergehend gesperrt. Die Nuklearcodes hat Trump aber weiterhin in der Hand.
Es ist sicher nicht das Ende der Welt. Aber die Welt, wie meine Generation sie kannte, mit den Vereinigten Staaten als stolze Führungsmacht des Westens, hat sich verändert. Die innere Zerrissenheit der USA, die in diesen Tagen besonders sichtbar wird, führt uns auch vor Augen, wie labil und angreifbar die freiheitlichen Demokratien sind. Wir in Europa sollten uns da nicht in falscher Sicherheit wiegen.
Ich wünsche Ihnen noch einen schönen Abend!
Ihr
Henry Lohmar
MAZ-Chefredakteur
***
Für weitere Daten klicken Sie bitte auf die Grafik.
Für weitere Daten klicken Sie bitte auf die Grafik.
***
Die wichtigsten Corona-Nachrichten im Überblick

Nach Kritik an Impfstrategie: Brandenburgs Regierung nimmt Hilfe von Landkreisen an
„Einfach nur eine Katastrophe“: Das sagen MAZ-Leser zum Impf-Fehlstart
OVG kippt Anforderung an Masken-Atteste: Diagnose muss nicht vermerkt sein
31 Brandenburger Polizisten haben Corona
Lieferung soll Freitag kommen: 667.875 neue Impfdosen für die Bundesländer
***
Reportagen und Geschichten aus Brandenburg

Folienspargel droht das Aus: Heinrich Thiermann soll Anbau beenden
Schildbürgerstreich in Luckenwalde: Doppelt hält besser 
So erlebte eine Potsdamer Pizzabotin das Corona-Jahr
Brandenburgs Altstädte wollen moderner werden
MAZ-Redakteur verzweifelt beim Selbstversuch an der Corona-Hotline
***
Corona-Ratgeber und Service

 Wann die Corona-Impfzentren in Brandenburg öffnen
Frauen und Familien leiden besonders unter dem Lockdown
***
Und was war sonst noch los?

„Außer Kontrolle“: Trump-Kabinett erwägt schnelle Absetzung des Präsidenten
Regionale Wirtschaft erreicht Vor-Krisenniveau „frühestens 2023“
Wetter in Brandenburg: 2020 war das zweitwärmste Jahr
***
Tipp des Tages

Grit Poppe legt mit „Verraten“ einen spannenden Roman über eine gestohlene DDR-Jugend vor
***
Tweet des Tages

Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.