Profil anzeigen

Brandenburg plant weitere Lockerungen++Impf-Bus impft spontan in Neuruppin++Ablehnung zur Rente mit 68

MAZ UpdateMAZ Update
Liebe Leserinnen, liebe Leser,
als ich übers Wochenende ins hessische Kassel fuhr, kam das beinahe einer Zeitreise gleich: Die harten Regeln der Bundes-Notbremse galten dort noch bis vor wenigen Wochen, die Lockerungen sind nicht so weit fortgeschritten wie hier in Brandenburg. Es herrschen strengere Kontaktbeschränkungen, in deutlich mehr Einrichtungen herrschte noch die Testpflicht. Die düsteren Gewitterwolken, die sich Samstag und Sonntag über Nordhessen türmten, unterstrichen dazu den Eindruck, dass wir Märkerinnen und Märker gerade buchstäblich auf der Sonnenseite des Pandemie-Lebens stehen.
Das sieht Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) offenbar ähnlich. Die für Ende des Monats angedachten Lockerungen wollen er und sein Kabinett jetzt vorziehen: Schon in der kommenden Woche könnte sich das Land einen weiteren Schritt in Richtung Normalität weiterbewegen. Zum Beispiel soll stellenweise, unter anderem in Grundschulen, die Maskenpflicht gelockert werden. Und auch die Tage der komplizierten Gastro-Teststrategie scheinen offenbar gezählt. Die Regierung tendiert jetzt zum Berliner Modell: Wer drin essen will, braucht einen Test, wer draußen bleibt, nicht. Die Wirtinnen und Wirte dürften darüber aufatmen.
Was gab’s noch? Durch die Aufhebung der Impfpriorisierung in Brandenburg und Berlin könnte bei so manchen die Frage aufkeimen, ob sie sich jetzt nicht bei einem Arzt in Berlin gegen Corona schützen könnten, falls der eigene Hausarzt gerade auf dem Trockenen sitzt. Das ist auch tatsächlich möglich, bestätigte das Brandenburger Innenministerium heute. Ob die Ärzte in Berlin jedoch so viel mehr Impftermine anbieten können, ist fraglich.
Denn es könnte so einfach sein, wenn nicht ständig der Impfstoff knapp wäre. Das zeigte heute die recht spontane Aktion des Impfbusses in Neuruppin. Zugegeben, im Nordwesten Brandenburgs sind die Vakzine bisher eher ein Ladenhüter. Damit das sich ändert, stand der Impfbus ab 14 Uhr vor dem alten Gymnasium und impfte jeden Erwachsenen, der wollte - ganz unkompliziert.
Vielleicht setzen sich solche Modelle in Zukunft durch. Voraussetzung ist natürlich, dass die Impfstoffe ausreichend zur Verfügung stehen…
Ich wünsche Ihnen einen sonnigen Abend!
Herzliche Grüße,
Robin Williamson
Chef vom Dienst (Digital)
***
Die wichtigsten Corona-Nachrichten im Überblick

Brandenburg plant weitere Lockerungen: Maskenpflicht an Grundschulen entfällt
Stiko will Impfempfehlung wohl nur für Kinder mit Vorerkrankungen
Kritik am Weiterbetrieb des Impfzentrums Kyritz
Impfen für jedermann in Neuruppin: Lange Schlange vor dem Impfbus
15 Neuinfektionen in Brandenburg – Sieben-Tage-Inzidenz leicht gesunken
***
Reportagen und Geschichten aus Brandenburg

Rente erst mit 68: Ablehnung und Skepsis aus Brandenburg über Vorschlag aus Berlin
Brandenburger müssen besonders oft wegen Hitze ins Krankenhaus
Kira Gedik aus Berlinchen verteilt das Grundgesetz kostenlos in Berlinchen
Ahead-Burghotel Lenzen öffnet als größtes veganes Hotel Deutschlands
Linke fordert Wahllokale auch in kleinen Orten von Brandenburg
***
Corona-Ratgeber und Service

Kann ich mich jetzt in einem anderen Bundesland impfen lassen?
So kommt die Impfkampagne in Brandenburg voran
***
Und was war sonst noch los?

Tarifverhandlungen gescheitert: Lokführer bei der Bahn kündigen Streik an
Billy Green wirbt in Brandenburg an der Havel für grünen Sex
***
Tipp des Tages

Karten für Kultur: Museum Barberini in Potsdam gibt mehr Tickets raus
***
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.