Profil anzeigen

Brandenburger zögern bei Impfung++Raketen für 200 Euro++Corona-freier Jahresrückblick

MAZ UpdateMAZ Update
Liebe Leserinnen, liebe Leser,
ich hoffe Sie haben die Feiertage unversehrt überstanden und Weihnachten trotz aller Umstände und mitunter ausbleibender Besuche auch genießen können - so viel wurde im Vorhinein darüber diskutiert und so schnell war es dann auch schon wieder vorbei. Nun befinden wir uns bereits mitten in der Phase, die “Zeit zwischen den Jahren” genannt wird (woher dieser Begriff eigentlich stammt, lesen Sie hier) - und damit auch mittendrin in den neuesten Corona-Nachrichten. Die werden zur Zeit vor allem vom bundesweiten Impfstart bestimmt: In Brandenburg war gestern die 87-Jährige Ruth Heise als Erste dran.
Ob sie Angst vor der Impfung habe, wurde die Bewohnerin eines DRK-Pflegeheims in Großräschen (Oberspreewald-Lausitz) gefragt. “Nö”, antwortete Heise trocken. Selbstverständlich ist das nicht. Nur zwölf der 70 Heimbewohner hatten sich für den ersten Termin angemeldet. Von den rund 50 Pflegekräften waren 20 im Urlaub oder krank, vom Rest hat sich nur jeder zweite für die Impfung entschieden. “Es gibt eine große Skepsis”, räumte Heimleiterin Bianka Sebischka-Klaus ein.
Das bestätigt auch unsere exklusive Forsa-Umfrage zur Impfbereitschaft im Land: Nur 42 Prozent der befragten Brandenburger gaben an, sich gegen das Corona-Virus impfen lassen zu wollen, sobald dies möglich ist. Das ist etwas weniger als der Bundesschnitt (46 Prozent). 40 Prozent der Brandenburger wollen erst einmal abwarten, bevor sie entscheiden, ob sie sich impfen lassen.
Am 5. Januar gehen in Potsdam und Cottbus die ersten beiden Impfzentren des Landes an den Start. Gesundheitsministerin Ursula Nonnemacher schaute heute schonmal in der Metropolishalle vorbei. Dort erklärte Holger Rostek von der Kassenärztlichen Vereinigung, wie der Impfprozess in der Landeshauptstadt konkret ablaufen wird: Wer impfberechtigt ist, kann sich ab dem 4. Januar unter der Telefonnummer 116 117 beim Ärztlichen Bereitschaftsdienst melden. „Dann kommt man einen Termin im Impfzentrum“, so Rostek. Weitere Infos zur Terminvergabe haben wir hier für Sie zusammengefasst - und hier können Sie noch einmal nachlesen, welche Nebenwirkungen auftreten können.
Ich wünsche Ihnen noch einen schönen Abend - bleiben Sie gesund!
Herzliche Grüße, Ihre
Maike Schultz
Stellvertretende Chefredakteurin
***
Für weitere Daten klicken Sie auf die Grafik.
Für weitere Daten klicken Sie auf die Grafik.
***
Die wichtigsten Corona-Nachrichten im Überblick

MAZ-Umfrage zur Impfbereitschaft: Fast jeder zweite Brandenburger zögert noch
Ursula Nonnemacher besucht Potsdamer Impfzentrum
Impfstart in Brandenburg: 87-Jährige  in Großräschen zuerst geimpft
Trotz Verbots: Händler verkaufen Feuerwerk auf Ebay
***
Reportagen und Geschichten aus Brandenburg

Sternenpark Westhavelland : Reise ins märkische Herz der Finsternis
Schnee zum Jahresende? So stehen die Chancen in Brandenburg
Verwaltungsgericht kippt Vergabe von Taxi-Lizenzen für den BER 
Wohin in Potsdam mit dem Weihnachtsbaum?
Corona-Tagebuch eines Ehepaars: Von den Behörden allein gelassen  
***
Corona-Ratgeber und Service

Geschenke umtauschen nach Weihnachten: Das gilt bei Umtauschfristen und geschlossenen Geschäften
Potsdamer App bündelt Wissen über Langzeitfolgen von Covid-19
Verkehrschaos und Gedränge: “Bitte sehen Sie von Tagesausflügen ab!”
***
Und was war sonst noch los?

Jahresrückblick 2020 für Brandenburg: Es gab nicht nur Corona
Trotz Genehmigung kein Feuerwerk am Brandenburger Tor
So viele Kampfmittel wurden 2020 in Brandenburg entdeckt
Brandenburgs Gemeinden profitieren von Einnahmen aus Windkraftanlagen
***
Tipp des Tages

Diese Kriminalfälle sorgten 2020 in Brandenburg für Aufsehen
***
Bild des Tages

Das Weihnachtshaus von René Sander in Oranienburg. Foto: privat
Das Weihnachtshaus von René Sander in Oranienburg. Foto: privat
Wir haben das schönste Weihnachtshaus in Brandenburg gesucht – und nun auch gefunden. Die MAZ-Leser haben abgestimmt und entschieden: Gewonnen hat René Sander aus  Oranienburg (Oberhavel). Herzlichen Glückwunsch! Und hier können Sie anschauen, welche tollen Häuser sonst noch nominiert waren.
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.