Profil anzeigen

Impfgipfel von Bund und Ländern++Wasserstoff-Versuchsanlage++Soldaten sterben bei Unfall auf A2

MAZ UpdateMAZ Update
Liebe Leserinnen, liebe Leser,
beim Impfgipfel von Bund und Ländern geht es seit heute Nachmittag in einer Videokonferenz um drei große Themen: Priorisierung, Verteilung des Impfstoffs und Vorteile für Geimpfte.
Zumindest in einem Punkt soll es nun Einigkeit zwischen Bund und Ländern geben: Impfstoffe sollen in Deutschland spätestens im Juni für alle freigegeben werden. Das hatte Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) bereits vor dem Impfgipfel in Aussicht gestellt. Zuvor sollen im Mai zunächst Menschen aus der dritten und letzten Prioritätsgruppe an der Reihe sein. Zu ihr gehören Supermarkt-Kassiererinnen und -Kassierer, Busfahrerinnen und Busfahrer, Lehrerinnen und Lehrer.
Ab Mai, heißt es, soll die Impfkampagne endlich richtig Fahrt aufnehmen, steht endlich mehr Impfstoff zur Verfügung. Lange bevor es soweit ist, fingen Diskussionen über Freiheiten für Geimpfte an. In der Schaltkonferenz geht es nun weiter.
Einem Eckpunktepapier von Samstag zufolge ist die Bundesregierung der Auffassung, dass es für vollständig gegen Covid-19 Geimpfte und für Genesene Ausnahmen von den geltenden Kontakt- und Ausgangsbeschränkungen geben soll. Demnach könnten ihnen bei Einreiseregeln, Zugang zu Geschäften und bestimmten Dienstleistungen dieselben Ausnahmen eingeräumt werden, die für negativ Getestete gelten.
Wie lange die Beratungen heute dauern, ist unklar. Wir halten Sie auf maz-online.de auf dem Laufenden.
Ich wünschen Ihnen einen angenehmen Abend, bleiben Sie gesund!
Ihre
Stephanie Philipp
Leiterin Audience & Content Development
***
Die wichtigsten Corona-Nachrichten im Überblick

Bund und Länder wohl einig: Impf-Freigabe für alle spätestens im Juni
279 Neuinfektionen in Brandenburg
Mehr als 40 Menschen feiern illegale Corona-Party
***
Reportagen und Geschichten aus Brandenburg

Zwei Bundeswehr-Soldaten sterben bei Unfall auf A2 bei Werder (Havel)
Versuchsanlage in Brandenburg: Rüdersdorf lagert Wasserstoff ein
Kandidaten kritisieren zu hohe Hürden für Wahlzulassung
***
Corona-Ratgeber und Service

Erste Freiheiten? Wie ansteckend Corona-Geimpfte noch sein können
Und was war sonst noch los?

Bundestagswahl: Landeswahlleiter erwartet mehr Briefwähler – werden kleinere Wahllokale geschlossen?
Brandenburgs Hausboote: Nachfrage hält ungeachtet von Corona an  
Tipp des Tages

Sieg der Arbeitsnomaden und des Kinos: „Nomadland“ gewinnt die wichtigsten Oscars
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.