Profil anzeigen

Landesregierung für 2G in Brandenburg++Anklage gegen Oberlin-Tatverdächtige++Schlechteste Umfragewerte für CDU

MAZ UpdateMAZ Update
Liebe Leserinnen, liebe Leser,
nur selten würde ich dem bayrischen CSU-Chef und Ministerpräsidenten Markus Söder eine prophetische Gabe attestieren. Aber der Wunsch-Kanzlerkandidat der meisten Unions-Wähler hatte schon vor einem knappen Monat verkündet, “dass 2G kommen wird”. Und schon bald machte die Freie und Hansestadt Hamburg den ersten Schritt und führte erhebliche Erleichterungen für Veranstalter, Kinobetreiber und Gastronomen ein, die ihre Räumlichkeiten nur für Corona-Geimpfte und Covid-Genesene öffnen. Als hätte Söder das geahnt.
Ein Modell, das auch in der Brandenburger Landesregierung seine Fans hat. So sagte der SPD-Fraktionschef Erik Stohn heute nach der Sitzung seiner Fraktion, dass die Methode Hamburg ein guter Weg sei, mit der Pandemie umzugehen und einen neuen Lockdown zu verhindern. Er könne sie sich auch gut in der Mark vorstellen. Ausnahmen forderte er nur für Kinder unter 12 Jahren - sie können sich derzeit nicht impfen lassen.
Die ebenfalls an der Landesregierung beteiligte CDU ist auch für 2G, allerdings eher nach dem “Berliner Modell”. In der Bundeshauptstadt hat der Senat erlaubt, die Clubs und Diskotheken wieder zu öffnen, eben nur für Geimpfte und Genesene. Ansonsten gilt weiterhin 3G - auch Ungeimpfte mit negativem Corona-Test können etwa in Restaurants in Innenbereichen essen oder ins Theater gehen.
Am kommenden Dienstag wird das Thema im Kabinett diskutiert. Und vielleicht dürfen sich schon bald auch Gastronomen wie der Potsdamer Wirt der “Unscheinbar”, die bereits jetzt die 2G-Regel für ihr Lokal anwenden, über wesentliche Erleichterungen für ihre Gäste freuen.
Ich wünsche Ihnen einen angenehmen Abend!
Herzlich
Robin Williamson
Chef vom Dienst (Digital)
***
***
Die wichtigsten Nachrichten im Überblick

Anklage nach Oberlin-Bluttat: Pflegekraft griff Opfer mehrfach an
Landesregierung will 2G-Modell in Brandenburg einführen
Bundestagswahl in Brandenburg: Mit Maske und eigenem Stift ins Wahllokal
Brandenburg wird Zeitplan für digitale Verwaltung vermutlich nicht einhalten 
Pfefferspray-Angriff im Rewe-Markt in Neuruppin
Wetter in Brandenburg: Der Sommer ist zurück
***
Reportagen und Geschichten aus Brandenburg

Logistik-Unternehmer transportiert einen ganzen Airbus übers Land zum Serengeti-Park
100 Jahre Einsteinturm: Das besondere Bauwerk auf dem Telegrafenberg
Bundestagswahl 2021: Briefwahl-Anträge im Potsdamer Umland auf Rekordhoch
Abenteuer in 3000 Metern: Zwei Brandenburger wandern über die Alpen
Einkaufstaschen aus Kaffeetüten: Wie Ines Wolff-Engel aus Wittstock vermeintlichen Müll zu modischen Accessoires recyclet
Niederer Fläming: Darum erstrahlt das Lichterfelder Gotteshaus nach zehn Jahren in neuem Glanz
***
Corona-Ratgeber und Service

Corona-Impfdurchbrüche: Schützen mRNA-Impfstoffe gegen Delta nicht gut genug?
Schulen: Gesundheitsminister einigen sich auf einheitliche Regeln
***
Und was war sonst noch los?

Schlechtester Wert seit Gründung der Bundesrepublik: Union in Umfrage nur noch bei 19 Prozent
El Salvador macht Bitcoin zum offiziellen Zahlungsmittel
Böhmermann attackiert Lanz: Wie groß ist die Gefahr der False Balance?
***
Tipp des Tages

Wichtige Premieren: Theater, Oper, Tanz im September in Potsdam und Brandenburg
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.