Profil anzeigen

Neue Impfstrategie++Kühlprobleme++Lockdown-Koller

MAZ UpdateMAZ Update
Liebe Leserinnen, liebe Leser,
ausgerechnet als Gesundheitsministerin Ursula Nonnemacher (Grüne) heute im Gesundheitsausschuss endlich die Kehrtwende für die schleppend angelaufene Impfkampagne verkünden wollte, wurde ihr Plan zunächst von einer anderen Meldung überschattet: Die ersten 2400 Dosen Impfstoff der US-Firma Moderna waren zwar in Brandenburg eingetroffen, aber womöglich nicht ganz frisch. „Während des Transportes könnte es zu Problemen bei der Kühlung gekommen sein“, teilte der Sprecher des Gesundheitsministeriums, Gabriel Hesse, mit. Doch dann die Entwarnung: „Zusammenfassend wird festgestellt, dass die Qualität der Impfstoffe durch den Transport nicht beeinträchtigt worden sein soll und sie unbedenklich verwendet werden können“, zitierte Nonnemacher (Grüne) aus einer Information, die sie während der Sitzung erhielt. Also weiter zur guten Nachricht: Die Zahl der landesweit jetzt elf Impfzentren soll auf 14 erhöht werden, um auch Bürgern in den ländlichen Räumen das Impfen zu erleichtern.
Die Ausweitung der Impfungen hängt natürlich von verfügbarem Impfstoff ab. Auch deshalb wird das Moderna-Vakzin dringend gebraucht. Es muss bei etwa minus 20 Grad Celsius gelagert werden und ist 30 Tage bei Kühlschranktemperatur und zwölf Stunden bei Raumtemperatur stabil. Die Lieferung war am Dienstag über eine Bundeswehrkaserne im niedersächsischen Quakenbrück an alle Bundesländer verteilt worden. Zweifel waren entstanden, weil sich der Impfstoff in Pappkartons befunden hatte. Sonst seien Styropor- oder Metallverpackungen üblich. Deshalb hatte die Berliner Gesundheitsverwaltung um Aufklärung gebeten. Brandenburg erhält bis Ende Februar weitere 30.000 Moderna-Impfdosen.
Im Hinblick auf die sehr infektiöse englische Coronavirus-Variante hat Brandenburg nun eine Testpflicht für Reiserückkehrer aus Risikogebieten im Ausland eingeführt. Berlins Universitätsklinik Charité hat ihre Corona-Tests bereits erweitert und prüft nun positive Proben generell auch auf Mutationen. Und wie sieht es in Brandenburg aus? Mein Kollege Thorsten Keller hat es hier für Sie zusammengefasst.
Ich wünsche Ihnen einen schönen Abend - bleiben Sie gesund!
Herzlich, Ihre
Maike Schultz
Stellvertretende Chefredakteurin
***
Für mehr Daten klicken Sie bitte auf die Grafik.
Für mehr Daten klicken Sie bitte auf die Grafik.
***
Die wichtigsten Corona-Nachrichten im Überblick

Eines pro Kreis: Brandenburg plant mehr Impfzentren
Was tut Brandenburg, um das mutierte Coronavirus  aufzuspüren? 
Mobilität geht zurück: Mathematiker sieht erste Lockdown-Effekte
Jens Spahn gesteht Fehler ein
Kitas weiter voll: Personal fühlt sich zunehmend verheizt
***
Reportagen und Geschichten aus Brandenburg

Volksinitiative für Verkehrswende nimmt die erste Hürde
Party gefeiert, Polizisten bedroht: 
Daniel von Lützow unter Druck
Berliner Technofans dürften nicht mitfeiern: Hinter Grünefeld ist Schluss
Borkenkäfer macht Lärchen kaputt
Zahl der Feuerwehrleute konstant 
***
Corona-Ratgeber und Service

15-Kilometer-Radius: So weit dürfen Berliner nach Potsdam und Mittelmark
FFP2-Maskenpflicht: Sinnvoll oder typisch Söder?
Urlaub 2021: Auf diese 
Storno-Regeln sollten Sie achten
***
Und was war sonst noch los?

Den Schweinen zum Fraß vorgeworfen
Mutig: Nawalny kündigt Rückkehr nach Russland an
Trump lässt Lisa Montgomery töten
***
Tipp des Tages

Lockdownlagerkoller ade: Zehn Freizeittipps, die Sie lange beschäftigen
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.