Profil anzeigen

Scholz will regieren++Brandenburger CDU kritisiert Laschet++25 märkische Abgeordnete

MAZ UpdateMAZ Update
Liebe Leserinnen, liebe Leser,
es ist der Tag nach der Wahl, die Stimmen sind gezählt und das Tauziehen um die Regierungsbildung hat begonnen. Es gibt drei Optionen: Jamaika, Ampel und eine erneute Große Koalition.
SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz, dessen Partei als stärkste Kraft aus der Wahl hervorgegangen ist, bekräftigte heute seinen Anspruch auf die Führung der kommenden Bundesregierung. Unionskandidat Armin Laschet tat dasselbe. Was nun?
Vielleicht sollte man erstmal FDP und Grüne reden lassen. Beide Parteien wären auf jeden Fall in einem Dreierbündnis dabei. FDP-Chef Lindner hat auch schon angekündigt, er wolle zunächst ohne SPD und CDU vorsondieren. Die Grünen zieht es offenbar deutlich stärker in Richtung SPD als zur Union.
Soweit die Bundesebene. Und Brandenburg? 25 Abgeordnete werden die Mark künftig im Bundestag vertreten. Darunter sind bekannte Gesichter, aber auch viele neue Abgeordnete. Und deutlich weniger mit CDU-Parteibuch.
Entsprechend schlecht ist die Laune bei den märkischen Christdemokraten. Der Unmut entlädt sich gerade bei Armin Laschet. “Man muss einfach sagen: Die Akzeptanz unseres Kanzlerkandidaten war im Osten nicht so, wie wir uns das gewünscht haben”, sagte Generalsekretär Gordon Hoffmann. Bereits am Sonntag hatte die Bundestagsabgeordnete Jana Schimke das Ergebnis als “herben Schlag für uns alle” bezeichnet und eine Wahlanalyse gefordert, bei der es um Inhalte und Personen gleichermaßen gehen müsse. Ähnliche Forderungen gibt es aus anderen Landesverbänden. Mal sehen, ob Laschet das politisch überlebt. Schon morgen muss er sich in der Bundestagsfraktion unbequemen Fragen stellen. Es bleibt spannend.
Ich wünsche Ihnen einen schönen Abend!
Ihre
Stephanie Philipp
Leiterin Audience & Content Development
***
Die wichtigsten Nachrichten zur Bundestagswahl

Diese 25 Politiker vertreten Brandenburg im neuen Bundestag
Welche Koalition kommt nach der Bundestagswahl?
Brandenburg CDU-Generalsekretär rechnet mit Laschet ab – und mit Söder
Bundestagswahl 2021 in Brandenburg: Das sind die Gewinner und Verlierer
Der Wahlsonntag auf einen Blick: Das sind die wichtigsten Ergebnisse
Brandenburger AfD-Vize: „Wir hätten eine Kanzlerkandidatin aufstellen sollen“
***
Reportagen und (Wahl-)Geschichten aus Brandenburg

AfD-Zonen, grüne Hochburgen, SPD-Land: Was die Prozente über das Wahlverhalten in Potsdam verraten
Teltow-Fläming: So reagieren die Kandidaten auf das Ergebnis der Landratswahl
Dietlind Tiemann (CDU) will nun Kommunalpolitik in Brandenburg an der Havel machen
Bundestagswahl im Nordwesten: Nur eine Stimme für die Prignitz 
Königs Wusterhausen: Geodätischer Radioglobus jetzt auf dem Funkerberg
Wittstock: Abgerissener Windradflügel kann nicht repariert werden
Auf der Suche nach regionalen Produkten: Besuch im Hofladen in Friedersdorf und Mellensee
***
Corona-Ratgeber und Service

Virologin über das Ende der Pandemie: „Ohne Immunität wird es keine Normalität geben“
Infektiologe: „Covid-19 lässt sich medikamentös nicht heilen“
***
Und was war sonst noch los?

Historiker entlarvt den „Guerillakrieg“ der Hohenzollern gegen die Weimarer Republik
Berliner stimmen für Enteignung von großen Immobilienkonzernen
Kriegsverbrechen in Afghanistan? Weltstrafgericht will gegen Taliban und IS ermitteln
Kreta: Starkes Erdbeben bringt Häuser zum Einsturz
***
Tipp des Tages

Olaf Scholz: So viel Potsdam steckt im Wahlsieger und möglichen Bundeskanzler
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.