Profil anzeigen

Sparboom im Krisenjahr++Corona-Party eskaliert++Tipps für Silvester

MAZ UpdateMAZ Update
Liebe Leserinnen, liebe Leser,
keine Reisen, wenige Restaurantbesuche und allgemeine Kaufzurückhaltung: Im Krisenjahr haben die Brandenburger in rekordverdächtiger Höhe Geld gespart und bei Banken deponiert. Allein die Mittelbrandenburgische Sparkasse verbuchte einen Einlagen-Zuwachs von 1,1 Milliarden Euro im Vergleich zum Vorjahr. „So etwas hatten wir noch nie“, sagt der MBS-Chef Andreas Schulz im MAZ-Interview. Massive Zukäufe von Wertpapieren verzeichnete das größte märkische Geldhaus 2020 ebenfalls. Zum Jahresende dürfte nochmal einiges gespart werden: Durch weniger Weihnachtsbesuche und das Feuerwerks-Verkaufsverbot.
Im Internet werden die Böller und Raketen trotzdem angeboten - vielleicht auch deshalb bereitet sich die Berliner Feuerwehr für die Silvesternacht wie in den Vorjahren auf einen Ausnahmezustand vor. Insgesamt sollen rund 850 Kräfte der Berufsfeuerwehr im Einsatz sein sowie mehr als 520 Ehrenamtliche von den Freiwilligen Feuerwehren. Hinzu kommen rund 120 Einsatzkräfte der Bundeswehr sowie des Technischen Hilfswerks. Damit wird die Personalstärke im Vergleich zum Regelbetrieb nahezu verdreifacht. Und im Gegensatz zum stadtweiten Verbot in Potsdam darf in Berlin nur an 56 Orten nicht geböllert werden. Wie halten Sie es denn in diesem außergewöhnlichen Jahr mit Silvester-Traditionen - schauen Sie statt bunte Raketen am Himmel vielleicht mal wieder den 2020 besonders aktuell wirkenden Sketch “Dinner for One” im Fernsehen an? Verraten Sie es uns in unserer aktuellen Umfrage. Und wenn Sie noch Inspiration brauchen, finden Sie in diesem Newsletter Tipps.
Am Carl-Thiem-Klinikum (CTK) in Cottbus und am Potsdamer Bergmann-Klinikum haben heute – wie auch in weiteren sechs großen Kliniken Brandenburgs – die Impfungen des medizinischen Personals begonnen. Laut Gesundheitsministerin Ursula Nonnemacher (Grüne) sind in ganz Brandenburg aktuell mehr als 30 Prozent des medizinischen Personals an Covid-19 erkrankt, befinden sich in Quarantäne oder leiden an anderen Krankheiten. „Ich warne davor, dass jetzt eine Euphorie ausbricht. Der Januar wird ein extrem schwieriger Monat“, so Nonnemacher. Ihr Ministerium wehrte sich auch gegen den Vorwurf, die Bevölkerung zu langsam zu impfen. „Es geht nicht um ein Ranking zwischen den Bundesländern, sondern um die Akzeptanz in der Bevölkerung“, sagte Sprecher Gabriel Hesse. Laut Impfmonitor des Robert-Koch-Instituts (RKI) hat Brandenburg bis heute mit insgesamt 107 Impfdosen nicht nur mit Abstand die wenigsten Impfungen überhaupt verabreicht, sondern stand auch hinsichtlich der Impfungen pro Kopf an letzter Stelle der Bundesländer. Wie das kommt, erklärt Ihnen mein Kollege Rüdiger Braun.
Ich wünsche Ihnen noch einen schönen Abend - passen Sie auf sich auf!
Herzliche Grüße, Ihre
Maike Schultz
Stellvertretende Chefredakteurin
***
Für mehr Daten klicken Sie auf die Grafik.
Für mehr Daten klicken Sie auf die Grafik.
***
Die wichtigsten Corona-Nachrichten im Überblick

Rückblick in Zahlen: Das Pandemie-Jahr in Brandenburg
Brandenburg Schlusslicht beim Impfen
Sparkassen-Chef erklärt, wo Anleger in der Krise investieren können
Party von AfD-Politikern in Cottbus eskaliert - Angriff auf Polizisten
***
Reportagen und Geschichten aus Brandenburg

Vier märkische Häschen sind Instagram-Stars
Wie eine Kräuterexpertin aus dem Fläming die Rauhnächte zelebriert
Fund in der Uckermark: Jungsteinzeit-Skelett gibt weiter Rätsel auf
Schäfer Helmut Biermann freut sich über mehr als 300 Lämmer
So trotzt eine Altenpflegerin aus Potsdam der Corona-Krise
***
Corona-Ratgeber und Service

Auch ohne Party und Böller: Ideen für ein unvergessliches Silvester im Corona-Jahr
Können Privilegien für Geimpfte überhaupt verhindert werden?
Corona-Warn-App: Was bringt das neue Kontakt-Tagebuch?
***
Und was war sonst noch los?

Trumps Partei überstimmt Veto des Präsidenten
Wegen Knöllchen: Polizei suchte Günther Jauch – deutschlandweit 
Modemacher Pierre Cardin ist tot
***
Tipp des Tages

Corona, BER, Tesla: Das waren die meistgelesenen MAZ-Geschichten 2020
***
Tweet des Tages

Polizei Berlin Einsatz
Wir haben gute Nachrichten für #Welcome2021. Sie müssen nicht um 0 Uhr raus in die Kälte, um mit Ihren Nachbarn um die Wette zu knallen.
Sie dürfen im 🏡 bleiben & im kleinen Kreis auf ein besseres pandemiefreies 2021 anstoßen. https://t.co/D73zW6UWBh
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.