Profil anzeigen

Tankrabatt wirkt++Familienkompass startet++Neuanfang am Geiger-Kolleg

Partner Im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Partner Im RedaktionsNetzwerk Deutschland
MAZ UpdateMAZ Update

Liebe Leserinnen, liebe Leser,
erinnern Sie sich noch an den Magdeburger Grünen-Parteitag vom März 1998? Nein? Aber wenn ich Ihnen sage, dass damals der legendäre Fünf-Mark-Beschluss fiel, dann fällt vielleicht der Groschen. Zu Beginn eines Bundestagswahljahres forderte die Ökopartei allen Ernstes, der Preis für den Liter Benzin müsse im Rahmen einer ökologischen Steuerreform auf 5 Mark steigen. Das war, naja, mutig. Benzin kostete seinerzeit ungefähr 1,50 DM pro Liter, umgerechnet 75 Cent. Das Echo war erwartbar verheerend, auch wenn die Grünen im Herbst 1998 mit 6,7 Prozent in den Bundestag einzogen und danach erstmals zusammen mit der SPD eine Bundesregierung bildeten.
14 Jahre später sind wir beinahe bei fünf Mark für den Liter Sprit angekommen. 2,20 Euro und mehr wurden zuletzt vereinzelt an Deutschlands Tankstellen aufgerufen - eine vor allem durch den Ukrainekrieg angetriebene inflationäre Entwicklung. Und weil das im Autofahrerland Deutschland die Menschen früher oder später auf die Barrikaden treibt, hat die Bundesregierung den so genannten Tankrabatt beschlossen, eine zeitweilige Steuersenkung, die seit heute in Kraft ist.
Wir haben an Brandenburgs Tankstellen nachgesehen, ob die Steuersenkung auf die Spritpreise durchschlägt. Und tatsächlich: Benzin und Diesel waren vielerorts deutlich billiger als am Vortag (wenn auch nicht so deutlich wie bei einer vollen Weitergabe der Entlastung). Wenn Sie wissen wollen, wie es heute in Ihrer Region aussah, dann schauen Sie gerne mal hier nach.
Ob mit oder ohne Entlastung: Für Menschen, die täglich auf das Auto angewiesen sind, um beispielsweise zur Arbeit zu fahren, sind die Spritpreise schon längst ein Schlag ins Kontor. Besonders betroffen sind Familien.
Und damit sind wir beim nächsten Thema. Die MAZ hat, gemeinsam mit Märkischer Oderzeitung und Lausitzer Rundschau, eine landesweite Umfrage zur Lage der Familien gestartet. Wie sicher sind Brandenburgs Fahrradwege, wie gut die Schulen und Kitas, wie steht es um die medizinische Versorgung und wo können Familien noch preiswert wohnen? Diese und viele weitere Fragen wollen wir im Rahmen unserer Aktion “Familienkompass” beantworten - und dazu benötigen wir Ihre Unterstützung!
Machen Sie mit und beantworten Sie unsere Fragen auf MAZ-online.de/familien. Mit Ihren Antworten helfen Sie, die Familien- und Kinderfreundlichkeit in Ihrem Wohnort zu verbessern. Denn wir werden ausführlich über die Ergebnisse berichten und die Entscheider vor Ort mit etwaigen Missständen konfrontieren. Unter allen Teilnehmern verlosen wir einen Ostsee-Urlaub im Wert von 1300 Euro und viele weitere Preise. Mitmachen kann jeder ab 18.
Es lohnt sich also gleich doppelt, am Familienkompass teilzunehmen. Herzliche Grüße, Ihr
MAZ-Chefredakteur
***
Die wichtigsten Nachrichten im Überblick

Preise an Brandenburger Tankstellen fallen zum Teil deutlich
Ist Ihre dabei? Brandenburger Tankstellen im Tagesvergleich
Kredite für Existenzgründer und Unternehmensnachfolger
Potsdam: Weniger Rücken-Operationen dank Zweitmeinung
***
Große MAZ-Umfrage zur Familienfreundlichkeit

Per Klick aufs Bild geht es direkt zur Umfrage.
Per Klick aufs Bild geht es direkt zur Umfrage.
Der Familienkompass ist eine landesweite Umfrage zur Kinder- und Familienfreundlichkeit in Brandenburg. Er ist ein gemeinsames Projekt der Märkischen Allgemeinen, der Lausitzer Rundschau und der Märkischen Oderzeitung. ​Die Umfrage ist anonym und findet ausschließlich im Internet statt. Den Fragebogen finden Sie unter www.maz-online.de/familienJeder ab 18 Jahren kann sich beteiligen. Die Befragung läuft bis Anfang Juli. Die Ergebnisse werden wir dann im Herbst in der MAZ präsentieren. Und: Natürlich können Sie auch etwas gewinnen. Schauen Sie doch mal rein!
MAZ-Umfrage Familienkompass: Wie familienfreundlich ist Brandenburg?
Die Wissenschaft dahinter - wie misst man Familienfreundlichkeit?
***
Reportagen und Geschichten aus Brandenburg

Geiger-Kolleg zu Sexismus-Vorwürfen
Diese alkoholfreien "Mocktails" trinken die Brandenburger
Potsdam: Live aus der Stadtverordnetenversammlung
***
Und was war sonst noch los?

Was Bundeskanzler Scholz im Bundestag verschwiegen hat
Raketenwerfer für die Ukraine: Wie können Sie den Krieg beeinflussen?
Massaker von Uvalde: Lehrerin schloss offene Tür vor Amoklauf
***
Tipp des Tages

Kindertag: Die MAZ sucht die schönsten selbst gemalten Sommerbilder - jetzt mitmachen!
***
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.