Profil anzeigen

Totes Rind hängt mitten im Ort+++Debatte um Impfstatus+++Bahn-Streik geht weiter

MAZ UpdateMAZ Update
Liebe Leserinnen, liebe Leser,
es ist ein Akt der Verzweiflung, eine Aktion, die dem Landwirt aus Stücken in der Gemeinde Michendorf sowohl Feinde als auch Freunde im Land machen dürfte. Nach einem Wolfsriss in der Nacht zu Freitag hängte der Bauer das tote Rind an einem Fahrzeug auf - weit sichtbar für alle, die im Ort unterwegs waren. Auf dem Pappschild darüber war zu lesen: “Wolfsopfer. Dank den Träumern in diesem Land.”
Die Polizei zwang den Landwirt, den Kadaver wieder abzuhängen. Sein Ziel hatte er dennoch erreicht: “Wir wollten den Leuten zeigen, dass hinter den Zahlen in den Rissstatistiken solche Bilder stehen.” Auf dem Spiel stehe für ihn nicht weniger als die Zukunft der Weidetierhaltung und der ländlichen Kultur in ganz Brandenburg.
Gänzlich anderes Thema, aber ebenfalls hitzig umstritten im Land: die Corona-Impfungen. Sollten Arbeitgeber in den Bereichen Gesundheit, Pflege, Erziehung und Schule den Impfstatus ihrer Mitarbeitenden abfragen dürfen? Ja, findet die Große Koalition und hat heute einen entsprechenden Entwurf in den Gesundheitsausschuss des Bundes eingebracht.
Brandenburgs Wirtschaftslobby geht da sogar noch einen Schritt weiter und fordert die Einführung einer Auskunftspflicht in allen Bereichen. In vielen Potsdamer Unternehmen - vor allem in den sensiblen Bereichen - ist die Impfabfrage indes längst Realität. Gewerkschaften aus dem Bildungs- und Erziehungsbereich hingegen lehnen die geplante Abfrage-Möglichkeit ab. “Aus gutem Grund stehen persönliche Daten in Deutschland unter besonderem Schutz”, argumentieren die Gewerkschafter.
Und nun noch eine gute Nachricht zum Wochenende: Das Schloss auf der Pfaueninsel, dem die Zeit deutlich anzusehen ist, wird umfassend saniert. Heute war offizieller Baustart für die Restaurierung von Innenräumen und Gebäudehülle, 2024 soll die Wiedereröffnung gefeiert werden.
Ihnen, liebe Leserinnen und Leser, wünsche ich einen schönen Freitagabend und ein erholsames Wochenende. Das nächste “MAZ Update” finden Sie am Montag in Ihrem Postfach - alle Nachrichten und Neuigkeiten lesen Sie wie gewohnt auf MAZonline.de.
Herzliche Grüße
Anna Sprockhoff
stellvertretende Chefredakteurin
***
***
Die wichtigsten Nachrichten im Überblick

GDL-Streik juristisch nicht zu stoppen: Gericht weist Berufung der Bahn ab
Brandenburger Wirtschaftsverband: Pflicht zur Impf-Auskunft in allen Branchen einführen
Brandenburg verzeichnet so viele Zuzüge wie kein anderes Bundesland
Verwirrung um Insta-Post: Will Olaf Scholz lieber eine Groko als Rot-Rot-Grün?
Putin-Kritiker Nawalny erhält Potsdamer Medienpreis M100
Tödlicher Unfall am Dreieck Spreeau
***
Reportagen und Geschichten aus Brandenburg

Drastische Aktion nach Wolfsangriff: Landwirt in Stücken hängt totes Rind im Ort auf
Ernüchterung im Tesla-Land: So behindert Bürokratie die Verkehrswende
„Schwarzes Monster“ von Fendt erstmals auf Mecklenburger Acker im Einsatz
Wohnen im Turm vom Kirchsteigfeld in Potsdam: MAZ-Autor Rainer Schüler erinnert sich
Geld vergessen: Zehn Bonbons für eine neue Frisur in Brandenburg an der Havel
Rettungsaktion in Neu Biesen bei Wittstock: Zwei Schleiereulen in die Freiheit entlassen
***
Corona-Ratgeber und Service

Corona-Ende im Frühjahr 2022 – wie realistisch ist das? Ein Faktencheck
Jens Spahn (CDU) zu Corona-Impfstatus: Auskunftspflicht kommt für mehrere Berufe
Niederlande: Einreiseregeln für deutsche Touristen verschärft
***
Und was war sonst noch los?

Neustadt (Dosse) feiert 100 Jahre Hengstparade
Zapfenernte bei Weißtannen im Waldgebiet Natteheide
Leihstimmen und Co.: Wie lässt sich taktisch wählen bei der Bundestagswahl?
Tipp des Tages

Das sind die Top-Konzerte in Brandenburg und Berlin bis Ende September
***
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.